Die HBFS Fremdsprachen- sekretariat

Downloads HBFS

Übungsfirma und Übungsfirmenmesse

Die Arbeit in der Übungsfirma stellt einen zentralen Bestandteil der kaufmännischen Ausbildung im Fremdsprachensekretariat dar. Hier werden die kaufmännischen Abläufe in einem Unternehmen kennengelernt. Im 2. Ausbildungsjahr fahren wir im Rahmen einer Klassenfahrt zur internationalen Übungsfirmenmesse. Nähere Informationen finden Sie hier.

Auslandspraktikum

Während der Ausbildung zur/zum Fremdsprachenassistent/in muss ein 4-wöchiges Auslandspraktikum absolviert werden.

Jede/r Schüler/in hat die freie Wahl, in welchem Land er/sie das Praktikum absolvieren möchte. Praktikumsplätze innerhalb der europäischen Union können durch ein Stipendium des Landes Hessen und der EU bezuschusst werden. Falls Sie Bekannte im englischsprachigen oder spanischsprachigen Ausland haben, sollten Sie frühzeitig mit ihnen, zwecks Praktikum, Kontakt aufnehmen.

In den Sprachen Englisch und Spanisch gibt es wöchentlich jeweils fünf Unterrichtsstunden, in denen Sie in Wirtschaftsenglisch und Wirtschaftsspanisch geschult werden. Für den Spanischunterricht werden keine Vorkenntnisse benötigt, in Englisch reichen die Vorkenntnisse der mittleren Reife.

Sekretariat führen

Termine abstimmen, Reisen vorbereiten, Listen führen, Briefe schreiben. Assistenzaufgaben im Sekretariat sind vielfältig.

Wirtschaftlich denken und handeln

Welche Rechte habe ich bei einer verspäteten Lieferung? Was ist eine GmbH? Was ist eine Buchung? Wer bekommt die Rechnung? Fragestellungen über wirtschaftliche Abläufe sind ebenfalls Bestandteil der Ausbildung

ECDL (European Computer Driving License)

Zur Ausbildung im Fremdsprachensekretariat gehört der Erwerb des ECDL Base, welcher aus vier Modulen besteht. Die Zertifizierung erfolgt direkt an den Beruflichen Schulen Untertaunus zu einem speziellen Schultarif. Er erhöht die Bewerbungschancen erheblich und wird von vielen Betrieben vorausgesetzt.

KMK-Fremdsprachen-Zertifikat

Das Zertifikat ist eine Zusatzqualifikation und dokumentiert die Fremdsprachenkenntnisse. Jede/r Schüler/in einer beruflichen Ausbildung kann durch eine Prüfung dieses Zertifikat erwerben.

Fachhochschulreife

Mit Zusatzunterricht an zwei Nachmittagen und samstags (14-täglich) können Sie zusätzlich bereits während der Ausbildung die Fachhochschulreife erwerben.