Termine

Mittwoch, 05.09.2018
Elternabend
Freitag, 28.09.2018
Letzter Schultag vor den Herbstferien
Montag, 15.10.2018
Erster Schultag nach den Herbstferien
Herzlich Willkommen!
Wir stellen Ihnen unsere Schule, unser Kollegium und unsere Bildungsangebote vor.
Kollegium
Die Lehrkräfte der Beruflichen Schulen Untertaunus.
BSU
Die Schule im Grünen
Schulhof
vor dem Werkstattgebäude
Der Sportplatz
Obere Aar
Tag der offenen Tür
Februar 2016

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben nach dem erfolgreichen Abschluss viele interessante und anspruchsvolle Berufsmöglichkeiten. So können sie z.B. nach der BFS eine Ausbildung als Medizinische/r Fachangestellte/r oder Tiermedizinische/r Fachangestellte/r
Zahnmedizinische Fachangestellte, Rettungssanitäter/in, Ergo- oder Physiotherapeut/in, Diätassistent/in, Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r, Masseur/in und medizinische Bademeister/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder Altenpfleger/in absolvieren.

Wenn Ihre Leistungen nach zwei Jahren besonders gut sind und Sie das Ziel verfolgen, einen höheren Abschluss zu erreichen, können Sie die Fachoberschule oder das Berufliche Gymnasium besuchen. Über diese Schulformen erhalten Sie die Berechtigung zum Studium an einer Fachhochschule, Hochschule oder Universität.

bfsgesundheit3

Die Lernfelder des berufsbezogenen Unterrichtes sind inhaltlich auf die genannten Berufe ab-gestimmt. Lerninhalte sind medizinische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge wie z. B. Erste-Hilfe-Maßnahmen, Ursachen von Krankheiten sowie Therapiemaßnahmen, der Aufbau und Funktion des Menschen und seiner Organe und labortechnische Grundkenntnisse.

  • Die berufsbezogene Theorie- und Praxisunterricht umfasst folgende Themenbereiche: 
  • Bereiche des Gesundheitswesens erschließen und auswerten
  • Strukturen und Funktionen der Organsysteme im Überblick darstellen
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen begründen und durchführen
  • Grundlegende Labortechniken anwenden
  • Menschen bei der Gesundheits- und Krankenpflege unterstützen
  • Möglichkeiten der sozialen Absicherung im Gesundheitswesen erörtern
  • Den Einfluss des Immun- und Hormonsystems auf das Wohlbefinden darstellen
  • Den Einfluss des Ernährungsverhaltens auf die Gesundheit analysieren und diätetische Kostformen anwenden
  • Labortechniken unter Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte anwenden
  • Menschen in verschiedenen Lebenssituationen und Lebensabschnitten unterstützen

Die BFS medizinisch-technische und Krankenpflegerische Berufe vermittelt Ihnen neben diesen berufsbezogenen Inhalten außerdem die allgemeinbildenden Lerninhalten Deutsch, Mathematik, Englisch, Politik und Wirtschaft, Naturwissenschaften, Sport und Religion.

bfsgesundheit2                                            

Praktikum

Im Rahmen der Ausbildung muss ein berufsbezogenes Praktikum von mindestens 160 Stunden abgeleistet werden. Dieses Praktikum ist in einem Betrieb bzw. einer Einrichtung zu absolvieren, der/die dem gewählten Berufsfeld entspricht.

Die zweijährige Berufsfachschule für medizinisch-technische und Krankenpflegerische Berufe wendet sich an Schülerinnen und Schüler, die einen Mittleren Abschluss anstreben und später an einem Gesundheitsberuf des Schwerpunktes (z.. B. Medizinische Fachangestellte, Zahnmedizinische Fachangestellte, PKA, PTA, Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege, Hebamme,  Physiotherapie, Ergotherapie usw.) Interesse haben.

Sie lernen in den zwei Jahren der Ausbildung die Grundlagen für diese Berufe kennen. Damit erarbeiten Sie sich eine gute Perspektive für eine berufliche Ausbildung oder den Besuch  einer weiterführenden Schule.

Für den Schwerpunkt medizinisch-technische und Krankenpflegerische Berufe sollten Sie Interesse am sozialen und pflegerischen Bereich haben, offen im Kontakt mit anderen Menschen und für neue Erfahrungen sein und Ausdauer und Teamfähigkeit mitbringen.

Dabei legen wir Wert auf soziales Lernen und Projektarbeit. Sie erhalten eine solide Grundbildung im Bereich der medizinisch-technischen und krankenpflegerischen Berufe und können sich auf die Berufs- und Arbeitswelt vorbereiten.

bfsgesundheit1